Suche
Close this search box.

Tohoku Kizuna Festival – 6 Festivals an einem Tag in Sendai

Tohoku Kizuna Festival – 6 Festivals an einem Tag in Sendai
Suche
Close this search box.
Kizuna Festival - Nebuta
Das Tohoku Kizuna Festival erstreckt sich über zwei Tage. Am zweiten Tag findet eine Parade mit rund 1000 Personen statt, welche die sechs großen Sommerfestivals aus Tohoku darstellen. Jedes Jahr wechselt der Ort zwischen den Hauptstädten der Präfekturen Tohokus und wurde in diesem Jahr in Sendai (Präfektur Miyagi) ausgetragen.

Inhaltsverzeichnis

Nach dem verheerenden Erdbeben und Tsunami von 2011 wurde das Festival im Gedenken an die Opfer und zur Stiftung von Hoffnung und Freude für die Region Tohoku ins Leben gerufen. Beim Tohoku Kizuna Festival kommen die sechs großen Sommerfestivals je Präfektur an einem Tag zusammen. Viele kleine Orte und Städte haben ihre eigenen Sommerfestivals wie z.B. Kami-machi.

Details zu den sechs größten Sommerfestivals der Region Tohoku

Da wir mit vielen Besuchern rechneten waren wir bereits dreieinhalb Stunden vor Beginn der Parade in Sendai und machten uns auf die Suche nach einem passenden Ort. Wir haben uns dann entschieden an der Kurve zu platzieren. Durch Polizeibusse und Straßenverkehr wurde die Sicht etwas beeinträchtigt. Insgesamt konnten wir die Aussicht trotzdem genießen.

Die Parade bestand aus den Festivals in folgender Reihenfolge:

Akita – Kanto Festival – jährlich 3. bis 6. August

Beim Kanto Festival werden bis zu 12 Meter lange und 50 Kilogramm schwere Stäbe mit bis zu 46 Laternen bestückt durch einzelne Personen in der Handfläche balanciert. Angefeuert wird mit dem Ruf „dokkoisho dokkoisho“. In Sendai sind diese zu Beginn an uns vorbeigezogen. Der eigentliche Auftritt folgte dann am Anfang und Ende an zwei Orten entlang der beiden Achsen. Ein Stab brach, aber glücklicherweise wurde keiner von den herunterfallenden Laternen verletzt.

Sendai – Tanabata Festival – jährlich 6. bis 8. August

Beim Sendai Tanabata Festival (Sternenfestival) werden über die Stadt verteilt viele große Tanabata Dekorationen aus farbigem und traditionellem japanischem Paper an grünen Bambusstangen aufgehangen.

Yamagata – Hanagasa Festival – jährlich 5. bis 7. August

Das Yamagata Hanagasa Festival zeichnet sich durch einen Tanz aus, bei welchem Hüte mit roten Blumen und Glocken geschwungen werden, während „yassho makasho“ gerufen wird und Trommeln zur Musik geschlagen werden. Weitere Eindrücke kannst du bei meinem Besuch des Hanagasa Festivals in Obanazawa erhalten.

Fukushima – Waraji Festival – jährlich 2. bis 4. August

Fukushimas Waraji Festival ist nach der gleichnamigen Waraji Strohsandale benannt, welche dem Haguro Schrein für gesunde und kräftige Beine gewidmet ist. In Sendai wurde der Bürgermeister von Fukushima auf der 12 Meter langen und zwei Tonnen schweren Sandale getragen.

Morioka – Sansa Odori Festival – jährlich 1. bis 4. August

Eine Zugreise führte mich bereits nach Morioka. Als Teil des Sansa Odori Festivals gibt es das weltgrößte Taiko Trommel Festival (Guinness Weltrekord) und waodori (einen Kreistanz), an welchem jedes Jahr um die 35.000 Tänzer teilnehmen.

Aomori – Nebuta Festival – jährlich 2. bis 7. August

Das Nebuta Festival in Aomori soll seinen Ursprung im Sternenfestival (Tanabata) mit einer Zeremonie aus schwimmenden Laternen haben. Heutzutage besteht es aus 22 großen Wagen mit großen beleuchteten Figuren mit Szenen aus der japanischen Mythologie, welche von Musik und haneto Tänzern begleitet wird, welche „rassera rassera” rufen. In Sendai war ein Wagen begleitet von vielen fröhlich tanzenden und bundgekleideten Tänzer dabei.

Neben den nach Festivalorten sortierten Bildern kannst du dir im verlinkten Video (Livestream der diesjährigen Parade) einen Eindruck verschaffen.

Welches Festival hat auf dich den besten Eindruck gemacht und du würdest es gerne besuchen? Lass dich überraschen, welches Festival ich mir im August vorgenommen habe.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

Teile den Beitrag:

4 Responses

  1. hallo markus
    tolle bilder, sehr farbenfroh, war bestimmt ein tolles Erlebnis es hautnah mitzuerleben. Dir noch ein paar schöne Tage in Japan,
    bis bald und liebe Grüße

  2. Lieber Markus
    Viele Grüße aus Berlin.
    Sehr interessant ist die Aufschlüsselung Deines Namens und die Versuche in Kalligraphie sind Dir wirklich gut gelungen.
    Bei den Festivals kann ich keine Unterscheidungen bemerken, für mich sind alle Darbietungen sehr fremd. Da gefällt mir die Irisausstellung und das Eisenbahnmuseum schon eher. besuchst Du die farbenfrohe Schlucht im Herbst noch einmal? Das sieht ja traumhaft aus. Noch viele schöne Erlebnisse in Japan wünscht Dir
    Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Katze in Ouchi Town

Wanderung – Berg Bandai und Umgebung (Fukushima)

In der Präfektur Fukushima, welche sicherlich bei vielen Menschen mit dem Erdbeben, dem Tsunami und der resultierenden Reaktorkatastrophe von 2011 negativ verknüpft ist, unternahmen wir eine Wanderung auf den Berg Bandai und den Vulkankrater Azuma-Kofuji, fuhren entlang der Bandai Azuma Skyline und besuchten die historische Stadt Ouchi.

Weiterlesen
Flyer Sommerkonzert Bach Hall Orchester

10. Sommerkonzert des Bach Hall Orchesters

Das Sommerkonzert des Bach Hall Orchesters drehte sich um Tschaikowsky mit dem Klavierkonzert Nr. 1 als mein persönliches Highlight. Als Team von 67 Mitgliedern spielten wir in einem sehr gut gefüllten Konzertsaal.

Weiterlesen
Naruko Olle Trail

Wanderung – Naruko Onsen auf dem Miyagi Olle Trail

Im Oktober 2018 entstand der erste Olle Trail in Miyagi. Heute gibt es fünf Wanderwege in der Präfektur. Das Konzept dafür kam aus Jeju in Korea und beinhaltet eine Verknüpfung zwischen der Natur und den Einheimischen. Die Routen sind entsprechend gewählt um die kulturellen Besonderheiten der Region zu erkunden. Ich habe mich für den Naruko Onsen Wanderpfad entschieden.

Weiterlesen